Künstliche Nägel Auffüllen / Refill Anleitung

Gelnägel auffüllen / Refill-Anleitung

Die Naturnägel wachsen unter einer Modellage weiter, so dass nach einiger Zeit hinten eine Lücke entsteht, die beim Auffüllen, auch Refill genannt, wieder mit Gel aufgefüllt werden muss. Je nach Wachstum der Naturnägel sollte dies alle drei bis fünf Wochen erfolgen, damit die Stabilität der Modellage gewährleistet bleibt.

Die Materialien

Man benötigt für das Auffüllen der Gelnägel ansich das gleiche Zubehör und die gleichen Materialien wie bei einer Neumodellage, bis auf eventuell Tips oder Schablonen. Es sei denn, an den Nägel muss etwas repariert werden.

Die Vorbereitung

refill-anleitung-gelnaegel-auffuellenZuerst werden die Hände desinfiziert. Hygiene ist das A und O einer perfekten Nagelmodellage. Dann sollte eine kurze Prüfung erfolgen, ob es zu reparierende Stellen gibt. Anschließend entfernt man die Nagelhaut mithilfe eines ProPushers.

Nun werden die Nägel befeilt und auf die Modellage vorbereitet. Bei einem Refill wird etwa 60 bis 70 % des alten Materials entfernt. Sollten lose Stellen (Liftings) vorhanden sein, müssen diese Stellen penibel durch Feilen entfernt werden. Zuerst sollte man die Gelnägel mit der groben Seite der Feile kürzen (100 grit).

Danach werden die Seitenlinien befeilt und dann mit der feineren Seite (180 grit) das gröbste Material abgetragen. Hier bereits auf die richtige Form achten, denn gute Vorarbeit ist alles. Ist dies passiert, die Nägel mit einem Buffer bearbeiten und den Staub mit einer Bürste entfernen.

Das Auffüllen

auffuellen-refill-gelnaegelNun beginnt der Materialauftrag, das sog. auffüllen der Gelnägel. Das UV-Gel sollte dabei nicht zu nah an die Nagelhaut gearbeitet werden. Zuerst kommt das Haftgel, welches meist dünn aufgetragen werden muss, und man lässt es aushärten.

Die entstandene Schwitzschicht nicht entfernen. Als nächstes trägt man das French auf und härtet es aus. Je nach Frenchgel empfiehlt es sich, jeden Finger einzeln zu arbeiten und dann kurz anhärten lassen, damit nichts verläuft; zum Schluss dann alle Finger nochmals komplett härten.

Sollte Nail-Art gewünscht sein, die unter den Aufbau gearbeitet werden muss, wird sie jetzt aufgetragen und ausgehärtet. Auch hier wird die Schwitzschicht nicht entfernt. Danach wird der Aufbau modelliert.

Das Gel wird etwas dicker aufgetragen, zu den Rändern hin etwas dünner und der Stresspunkt sollte ausreichend verstärkt sein. Damit auch hier nichts verläuft, kann man am Besten immer nur einen oder zwei Finger modellieren.

Nach dem Aushärten entfernt man die Schwitzschicht mit Zelletten und Cleaner. Nun werden die Nägel in Form gefeilt, besonders zu den Rädern hin. Die Oberfläche der Nägel sollte glatt und eben sein und die Form muss stimmen. Am Besten sieht man sich die Nägel immer wieder von allen Seiten an, um zu kontrollieren, wo noch gefeilt werden muss. Ist dieser Schritt erledigt, alle Nägel überbuffern und den Staub mit einer Bürste entfernen.

Der Abschluss

uv-geraet-fuer-gelnaegelWenn noch Nageldesign gewünscht ist, die über den Aufbau gearbeitet wird, macht man dies jetzt. Hierzu zählen unter anderem Sticker, Stamping oder Malerei. Danach trägt man das Versiegelunsgel auf und lässt es aushärten, meist zweifach. Anschließend die Schwitzschicht mit Zelletten und Cleaner entfernen.

Zur Pflege für die Nagelhaut trägt man noch ein qualitativ hochwertiges Nagelöl auf und massiert es ein. Man kann auch mit dem Öl und einer trockenen Zellette die Gelnägel polieren, bei den meisten Gelen glänzt die Versiegelung dann mehr und länger.

Die einzelnen Arbeitsschritte Step by Step

  • Hände desinfizieren
  • Nagelhaut mit Propusher entfernen
  • Nägel befeilen und ca. 70% des alten Materials entfernen
  • Anrauen mit Buffer
  • Staub mit Pinsel entfernen
  • Haftgel auftragen und aushärten
  • Schwitzschicht nicht abnehmen
  • French-Spitze oder Nailart mit Pinsel auftragen und härten
  • Schwitzschicht nicht abnehmen
  • Aufbau modellieren und aushärten
  • Schwitzschicht entfernen
  • Nägel in Form feilen
  • Buffern
  • Staub entfernen
  • Versiegelungsgel auftragen und aushärten
  • Schwitzschicht entfernen
  • Nagelöl einmassieren


Top