Künstliche Fingernägel als Mann

Gelnägel als Mann

Jeder hat das Recht auf schöne gepflegte Hände und Nägel. Viele Frauen besuchen deshalb regelmäßig ein Nagelstudio und lassen sich Gelnägel machen. Warum sollte dies für Männer also nicht möglich sein?! Leider ist dieses Thema noch etwas tabu und teilweise mit Vorurteilen behaftet, dabei sagen Gelnägel doch überhaupt nichts über die Gesinnung eines Menschen aus.

Da aber Männerpflege im Allgemeinen immer bedeutsamer wird, werden diese Vorurteile wohl hoffentlich mit der Zeit nachlassen.

Kann ich als Mann Gelnägel tragen?

Natürlich spricht nichts dagegen, auch als Mann eine Gelmodellage zu tragen. Die Gründe hierfür können verschieden sein. Ob man es eher auffällig und extrem mag und „Frauennägel“ trägt, nur eine dezente Verstärkung für einen gepflegten Look möchte, oder Problemnägel hat, die einen stören, es ist alles möglich. Gerade im Bereich der Problemnägel, wie zum Beispiel bei Nagelbeißern oder durch Verletzungen beschädigte Nägel kann eine vorübergehende Gelmodellage helfen.

Welche Gelnägel kann ich tragen?

Für die Nageldesignerin besteht bei der Arbeit kein Unterschied, außer, dass Männernägel im Normalfall breiter und größer sind und meistens härter. Deshalb kann an Formen und Designs alles gearbeitet werden, was auch an Frauenhänden möglich ist. Wer es also gerne lang und bunt mag, kann dies auch bekommen, es darf getragen werden, was gefällt.

Geht es nur darum, Problemnägel zu kaschieren, gibt es gute Möglichkeiten, sie ganz dezent zu verstärken, wie etwa mit einem leicht hautfarbenen Gel und einem matten Finish. So sind die Nägel gut geschützt und können sich erholen, es fällt aber so gut wie gar nicht auf, dass sie mit Gel überzogen sind.

Wie finde ich ein passendes Nagelstudio?

Es ist zwar nicht die Regel, aber leider kommt es immer noch häufig genug vor, dass sich weibliche Nageldesignerinnen weigern, einen Mann als Kunden anzunehmen. Dass auch Männer sich für Nagelpflege interessieren, ist einfach noch eher die Ausnahme und wird deshalb von vielen etwas kritisch gesehen, besonders, wenn es nicht nur um eine Maniküre, sondern um Gelnägel geht. Das macht die Suche nach einem passenden Studio nicht gerade leicht.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, was man nun tun kann. Zum einen kann man im Internet Ausschau nach Studios halten, die explizit Behandlungen für Männer anbieten, zum anderen sollte man einfach mal telefonisch nachfragen. Fragen kostet nichts und wer freundlich sein Anliegen vorbringt, hat vielleicht Glück und bekommt direkt einen Termin.

Eine weitere Option wäre, die Partnerin, die Schwester oder eine gute Freundin zum ersten Termin mitzunehmen, so dass sich die Nageldesignerin nicht allzu unwohl fühlt. Und ist das Eis erst mal gebrochen, steht weiteren Terminen nichts mehr im Weg.


Top