Ausbildung zur Nageldesignerin

Ausbildung & Schulung – Kosten, Pro und Contra

Nageldesignerin ist kein klassischer Ausbildungsberuf, deshalb muss man sich alles Nötige durch Schulungen und Workshops aneignen. Es gibt verschiedene Arten von Schulungen. Man kann etwa eine mehrtägige oder -wöchige Schulung an einem Stück absolvieren, oder auch eine kürzere Basisschulung, der einige Zeit später eine Aufbauschulung folgt, bei der eventuelle Probleme behandelt werden können.

Einige Nagelstudios bieten auch Praktika an, in denen man entweder nur einen Tag mit im Studio verbringt bis hin zu längeren Praktika, bei denen man mehrere Tage oder Wochen den Studioalltag kennenlernt. Die längeren Praktika sind meist kostenpflichtig und häufig darauf ausgelegt, eine neue Mitarbeiterin anzulernen.

Die richtige Nageldesign Schulung

Vorab sollte man sich darüber klar werden, welche Variante der Schulung man machen möchte; ob mehrere Tage am Stück oder eine Basisschulung mit anschließender Aufbauschulung. Die behandelten Themen der Schulungen sind ebenso sehr unterschiedlich. Man sollte sich fragen, was genau man lernen möchte, was eventuell noch Zeit hat; möchte man lieber ein intensives Komplettpaket oder doch einen kürzeren Einblick mit anschließender Übungszeit und später folgender Aufbauschulung.

Wichtig bei der Auswahl ist natürlich auch, dass die Schulungsleiter über umfangreiches Wissen verfügen, das sie weitergeben können und selbst Wert auf qualitativ gute Arbeit legen. Dies gilt sowohl für den theoretischen sowie den praktischen Teil. Ausserdem sollte das Arbeitsmaterial gestellt werden.

Frenchnägel mit Nail-Art

Ebenfalls ein Anzeichen für eine gute Schulung ist, wenn die Schulungsgruppe nicht zu groß ist, so dass auf jeden Teilnehmer individuell eingegangen werden kann, denn nicht jeder lernt gleich schnell. Viele Studios oder Ausbildungszentren bieten auch Einzelschulungen an, die jedoch kostenintensiver sind, als Gruppenschulungen.

Kosten einer Schulung

Nageldesign lernt man nicht an einem Tag! Besitzt man keinerlei Vorkenntnisse, empfiehlt sich für die ersten wichtigen Einblicke eine Schulung von mind. zwei bis drei Tagen, und nach einer Übungsphase eine Aufbauschulung.

Die Kosten einer solchen Basis- oder Aufbauschulung liegen im Durchschnitt etwa zwischen
€ 100,00 bis € 150,00 pro Tag. Auch hier gilt: zu günstige Angebote sind eher skeptisch zu betrachten.

Workshops, die sich auf spezielle Themen wie zum Beispiel Nailart oder Malerei beziehen, dauern meist nur ein bis zwei Tage. Hier richten sich die Kosten nach dem Inhalt und nach dem Können des Trainers. Sie liegen im Durchschnitt bei etwa € 100,00 bis € 175,00 pro Tag.

Pro und Contra

Es gibt ansich nichts, was gegen eine Schulung spricht. Wichtig ist nur, für sich die richtige Schulung und ein gutes Studio bzw. Ausbildungszentrum zu finden.


Top